Sturmwind

Sturmwind

19.90

‘Es ist schrecklich, wenn das eigene Kind auf die schiefe Bahn gerät, Mitmenschen verletzt und ihnen den Tod wünscht. Man hat immer das Gefühl, dass einem jeder nachstarrt.’

Nico und Brechtje haben De Groenlandse Sloep, das Bed & Breakfast von Nicos Eltern in Hollum auf Ameland, übernommen. Nico, Kunstmaler von Beruf, hat die Schaffung seines ‘ultimativen Meisterwerks’, wie er es nennt, in Angriff genommen, während Brechtje sich hauptsächlich um das B&B kümmert. Als Bram, Brechtjes einziger Bruder, ihr vom Gefängnis aus einen Brief schickt, gerät ihre Beziehung zu Nico unter immer größer werdenden Druck. Harmen, mit Leib und Seele Ameländer und ein guter Freund von Nico und Brechtje, versucht, einen versöhnende Rolle zu spielen. In seiner Freizeit organisiert Harmen Wattexkursionen und ist außerdem ein begeisterter Strandräuber, Fischer, Jäger und ein begabter Geschichtenerzähler.
Während eines Streits mit ihren Eltern verplappert sich Brechtje über ein Geheimnis, das Bram mit sich herumträgt. Als freiwillige Mitarbeiterin des Marinemuseums verliebt sie sich in einen Kollegen. Sein Bruder ist ein Bemannungsmitglied des Rettungsboots, das während eines Sturms in eine Notsituation geraten ist. Unterdessen kehrt Bram auf den kriminellen Pfad zurück. Die Entwicklungen gewinnen an Dynamik; die Beziehung zwischen Nico und Brechtje wird von Tag zu Tag hoffnungsloser.
Das spannende Finale sorgt dafür, dass ‘STURMWIND’ bis zur letzten Zeile fesselt. Außerdem gibt das Buch ein prachtvolles Bild dieser wunderschönen Watteninsel wieder.

Nach der Turm-Trilogie mit ‘Zurück zum Turm’, ‘Der Turm als Zeuge’ und ‘Wenn das Turmlicht erlischt’ ist dies das vierte Buch von Thijs Visser. Nach seiner Karriere als Kommunikationsberater gab Thijs 2010 sein Debüt als Schriftsteller. In seinem früheren Beruf hat er gelernt, eine deutliche Sprache zu verwenden. Das macht sein Werk erkennbar und zugänglich. Das schriftstellerische Talent hat er von seinem Vater geerbt (Thijs Visser, 1910-1975), der 1946 den Roman ‘Onder het torenlicht’ (Unter dem Turmlicht) schrieb. Ihre Bücher spielen auf Ameland, der Watteninsel, auf der sein Vater geboren wurde und auf der der Autor dieses Thrillers während seiner Kindheit seine Ferien verbrachte.